Man kann mit viel Chemie und für teures Geld Käfige, Volieren, Zubehör und das Umfeld der Papageien reinigen, oder man macht es ganz NATÜRLICH! Einige Vorschläge folgen hier.

Zitronensäure:
Zitronensäure löst Verseifungen und Verkalkungen. In Verbindung mit Essig lässt sich ein ausgezeichneter Reiniger herstellen:
Einfach Schalen von Zitrusfrüchten (Zitronen, Orangen, Mandarinen) in ein Gefäß, z.B. ein großes Einmachglas füllen (besser keinen Kunststoff verwenden, da Säuren enthaltene schädlichen Bestandteile herauslösen können), dann mit klarem Haushaltsessig (NICHT Essig-Essenz) aufgießen, bis die Schalen vollständig bedeckt sind. Für gute 3 Wochen stehen lassen. Bei Bedarf kann Essig nachgegossen werden, da die Schalen ihn aufsaugen (um Schimmel zu vermeiden sollten sie immer vollkommen bedeckt sein). Der Reiniger ist fertig, wenn der Essig sich dunkler färbt und nach Zitrusfrüchten duftet. Er besitzt eine hohe Kalklösekraft, verströmt einen angenehmen Duft und kann direkt unverdünnt angewendet werden.  Zur Verwendung als Reiniger die Flüssigkeit durch ein feines Sieb  in eine leere Sprühflasche gießen. Ein Schuss Kernseife sogt dafür, dass der Reiniger gut auf glatten Oberfächen haftet, denn sie reduziert die Oberflächenspannung.

Maisstärke:
Auch aus Maissärke kann ein nützlicher und guter (Glas)Reiniger hergestellt werden:
Einen Esslöfel Speisestärke mit etwa sechzig Milliliter Tafelessig und 500 Milliliter warmem Wasser mischen und in eine leere und saubere Sprühflasche (zum Beispiel vom alten Reiniger) geben. Gut schütteln, fertig!

Backsoda:
Backsoda (Kaiser Natron) wirkt desodorierend und reinigt Oberflächen wie ein nicht scheuernder Reinigungsmilch, dazu einfach etwas Natron mit Wasser verrühren, die Paste auf die Verschmutzungen auftragen, kurz einwirken lassen und bei Bedarf mit einer Bürste schrubben. Mit Wasser abspülen und trocken reiben.

Essig:
Essig kann als Allzweckreiniger und Desinfektionsmittel dienen.
Achtung: Immer mit gleichen Teilen Wasser verdünnen

Sprudelwasser:
Selbst Sprudelwasser kann z.B. beim Entfernen von Flecken im Teppich, aber auch als Glasreinger, anstelle von Essigwasser, verwendet werden.

Olivenöl:
Für eine (Holz)-Möbelpolitur mischt man zwei Tassen Olivenöl mit dem Saft einer mittelgroßen ausgepressten Zitrone oder entsprechender Menge weißem Essig. Diese Mischung sollte aber innerhalb von 2-3 Tagen verbraucht und nicht länger eingelagert werden.
Bitte erst einen Probeauftrag an verdeckter Stelle durchführen, um die Eignung des Produktes zu testen!

Heißes Wasser / Wasserdampf:
Schon heißes Wasser kann zum Reinigen der meisten Materialien gut verwendet werden. Edelstahlnäpfe und Ähnliches werden mit heißem Wasser, z.B. aus dem Wasserkocher, übergossen und nach einger Einwirkzeit mit der Küchenrolle getrocknet. Hervorragend für die Reinigung von Volieren und Käfiggittern sind Dampfreinger / Dampfenten, die mit 120 Grad heißem Dampf und unter Druck den Schmutz völlig ohne Chemie lösen.